Was bleibt.

Archiv der erzählenden Dinge

Videogeschichten der Zeitzeug*innen

Auf unserer Reise entlang der früheren innerdeutschen Grenze und durch verschiedene Städte und Dörfer der ehemaligen DDR sind uns sehr unterschiedliche Menschen und damit auch sehr unterschiedliche Perspektiven auf diese Zeit begegnet. Über ihre Dinge, ihre Erinnerungsstücke und bis heute aufbewahrte Gebrauchsgegenstände haben sie uns von ihren ganz individuellen Erfahrungen und Erlebnissen berichtet.

Die Videogeschichten erzählen nicht die eine Geschichte der deutschen Teilung, sondern vielmehr diverse Einzelerfahrungen, die sich ergänzen, nebeneinander stehen und die manchmal auch komplett gegensätzlich sind.

Hier geht’s zu den drei ersten Video-Episoden (jeweils auch verfügbar mit Audiodeskriptionen und Untertiteln):

%d Bloggern gefällt das: