Was bleibt.

Archiv der erzählenden Dinge

Willkommen im Online-Archiv der erzählenden Dinge »Was bleibt.«!

Was erzählt ein Paar rote Stöckelschuhe über eine Flucht aus der DDR? Was bezeugt der Preis eines Kaffeekännchens im Jahr 1990? Und welche Familiengeschichte aus der Zeit der deutschen Teilung konserviert ein Rührgerät?

Schau dir hier die neuesten Videogeschichten an: Kapitel I: Was unsere Dinge erzählen und Kapitel II: Silvia – »Der Osten ist nicht der Osten.«

Ausgehend von zahlreichen Interviews mit Zeitzeug*innen und anhand von originalen Alltagsgegenständen und persönlichen Erinnerungsstücken erkunden die Theatermacherin Anya Deubel und das Objekttheater-Kollektiv Agencia EL SOLAR im Online-Begegnungsprojekt »Was bleibt.« die vielschichtigen Lebensgeschichten und biografischen Brüche zur DDR-Zeit und nach dem Mauerfall. Aus künstlerischen Video-Episoden und Texten entsteht ein wachsendes Online-Archiv, das Interessierte einlädt, selbst ihre eigenen Geschichten und Reflexionen zu teilen.

Werde Teil des Archivs der erzählenden Dinge!

Mach hier mit und teile mit uns deine Erinnerungen an die Zeit der deutschen Teilung anhand deiner persönlichen Gegenstände und Erinnerungsstücke! Ob Fotos, Küchengeräte, Spielzeug oder einfach eine erinnerte Situation – alles ist willkommen in diesem bunten Online-Archiv der Dinge aus Ost und West!

Wir freuen uns auf deine Geschichte.

Mehr Informationen über das Projekt und die deutsche Teilung findest du hier…

Fotos: Moritz Geiser

Produziert durch: Schaubude Berlin, eine Einrichtung der Kulturprojekte Berlin GmbH

Gefördert von:


%d Bloggern gefällt das: